Conversion Optimierung

Verplempern Sie noch Budget oder optimieren Sie schon?

Kennen Sie noch das Geräusch eines Modems, wenn es Sie damals mit dem Internet verbunden hat? Sie sind richtig in der Annahme, dass eine Seite aus dieser Zeit deutlich weniger Konvertierungen generieren würde, als eine Seite aus dem Jahr 2017. Das Nutzerverhalten untersteht einem stetigen Wandel. Kommen Sie diesem Wandel entgegen und versuchen Sie die Aufmerksamkeit auf wesentliche Dinge zu lenken.

Mit einer Conversion Optimierung verbessern Sie die Performance Ihrer Landingpage, damit die Besucher die von Ihnen gewünschten Aktionen ausführen. Das kann ein Anruf, das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder ganz klassisch die Bestellung bzw. der Produkt-Abschluss sein. Mit der Optimierung Ihrer Seite/Landingpage generieren Sie mehr Konvertierungen und erzielen damit mehr Umsatz ohne das Werbebudget zu erhöhen.

Wie ist die Vorgehensweise?

Bevor Sie loslegen…

…sollte das Thema Tracking kein neues sein. Sie benötigen diese Daten, um am Ende eine Auswertung erstellen zu können.

Schritt 1: Ziele setzen

Setzen Sie sich für Ihre Optimierungsmaßnahme realistische Ziele. Bleiben Sie dabei auf dem Boden der Tatsachen, denn eine winzige Änderung an Ihrer Landingpage oder Website bedeutet noch lange keinen Zuwachs von 100% Ihrer Konvertierungen!

Schritt 2: Konzept erstellen

Sollten das Thema für Sie noch neu sein, finden Sie im Internet viele Informationen zu Optimierungsmaßnahmen, bei denen es nicht um Vermutungen, sondern statistisch belegbare Maßnahmen geht. Beachten Sie jedoch, dass es je Thematik, deutliche Abweichungen geben kann. Nicht jede Zielgruppe verhält sich exakt gleich! Beginnen Sie zunächst mit der Erstellung eines Konzepts, welches die Maßnahmen Ihrer möglichen Optimierungen auflistet. Überlegen Sie sich zunächst, welche Maßnahmen Sie von den Ihnen notierten umsetzen wollen. Planen Sie für die Testphase genügend Zeit ein, um Daten für die Analyse sammeln zu können.

Schritt 3: Analysieren

Nach erfolgreicher Umsetzung sollten Sie unbedingt Zeit für die Analyse
einplanen. Ihnen bringen die besten Optimierungsmaßnahmen langfristig nichts, wenn Sie nicht wissen, wie sich Ihre Konvertierungen nach Umstellung entwickelt haben!

Tipp:

Sie kennen es sicherlich… Sie landen auf einer Seite und ein PopUp ploppt auf. Die Statistik zeigt jedoch, dass bei cleverem Einsatz (Verwendung von Cookies, richtiger Zeitpunkt, Inhalt PopUp, …) die Conversion-Statistik nach oben schnellen kann. Überdenken Sie Ihre Einstellung zum Einsatz von PopUps ggf. noch einmal.

Wichtig: Weniger ist mehr!

Conversion Optimierung